Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Elster Zertifikat
29.01.21
Erwachsene Kinder in der Steuererklärung
Wann können volljährige Kinder in der Steuererklärung berücksichtigt werden?

  • Auch volljährige Kinder können unter bestimmten Voraussetzungen noch in der Steuererklärung für den Kinderfreibetrag und bei der Familienkasse für das Kindergeld berücksichtigt werden. 

 

  • Ein Kind, das volljährig ist (also das 18. Lebensjahr vollendet hat), wird z.B. berücksichtig wenn es

 

  • - noch nicht 21 Jahre ist, kein Beschäftigungsverhältnis hat und arbeitssuchend gemeldet ist oder
  • - noch nicht 25 Jahre ist und sich in einer Ausbildung oder einem Studium befindet oder
  • - sich in einer Übergangszeit zwischen zwei Ausbildungsabschnitten von höchstens 4 Monaten befindet oder
  • - ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr ableistet 

 

  • Auch für körperlich, geistig oder seelisch behinderte Kinder, die sich nicht selbst versogen können, besteht weiterhin Anspruch auf Kindergeld und Kinderfreibetrag. 

Ausbildungsfreibetrag und Auswärtige Unterbringung

  • Auch den sog. Ausbildungsfreibetrag in Höhe von derzeit 924 Euro können Eltern eines volljährigen Kindes in der Steuererklärung geltend machen.
  • Dafür müssen folgende Voraussetzugen erfüllt sein:

 

  • - Ausbildung oder Studium des Kindes
  • - Kind wohnt nicht mehr zuhause (auswärtige Unterbringung)
  • - Elternteil hat Anspruch auf Kindergeld und ist einkommenssteuerpflichtig

 

  • Auch bei der auswärtigen Unterbringung gibt es einiges zu beachten:

 

  • Diese ist nur zu bejahen, wenn für das volljährigen Kind außerhalb der elterlichen Wohnung eine eigene Wohnung zur selbständigen Nutzung dauerhaft vorhanden ist und das Kind auch außerhalb verpflegt wird.
  • Die auswärtige Unterbringung muss auch eine bestimmte Zeit andauern. So reicht z.B. ein mehrwöchiger Kurs nicht aus. 

 

  • Wir von den steuerKNACKERN helfen gerne weiter!

Müssen die Kinder selbst eine Steuererklärung erstellen?

  • Bei einem Studium ist die Steuererklärung nur zu erstellen, wenn es eine Zweitausbildung ist.
  • Bei einer Ausbildung ist die Steuererklärung freiwillig. 
  • Falls Steuern abgezogen wurden machen die Steuerknacker die Steuererklärung vstl. zum Mindestbeitrag von 48€