Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Elster Zertifikat
18.09.20
Hausbau - steuerlich bestmöglich profitieren
Ab wann gibt es steuerliche Vergünstigungen?

  • Steuerliche Vergünstigungen* könnt ihr erst erhalten, wenn das Haus fertiggestellt worden ist.
  • Fertigstellung bedeutet in diesem Fall, wenn das Haus bezugsfertig, also bewohnbar ist.

 

  • Was bedeutet das für euch?
  • bestimmte Tätigkeiten wie z.B. Gartenarbeiten oder Bau der Garage, solltet ihr wenn möglich, erst nach Fertigstellung des Hauses beginnen!

 

  • *ausgeschlossen bei vermieteten Häusern und öffentlich geförderten Maßnahmen oder bei Inanspruchnahme von zinsvergbilligten Darlehen oder steuerfreien Zuschüssen

Welche Aufwendungen bringen steuerlich Vorteile?

  • Unter die steuerlich absetzbaren Aufwendungen beim Hausbau fallen zunächst alle abzugsfähigen Handwerkerleistungen. Dabei ist aber zu beachten, dass nur der Lohn für die handwerklichen Tätigkeit sowie die Fahrtkosten geltend gemacht werden können. Nicht darunter fallen die Materialien für die Handwerkstätigkeit.

 

  • Beispiele für abzugsfähige Handwerkerleistungen: Malerarbeiten, Pflasterarbeiten auf dem Hof oder vor dem Haus, Errichtung eines Carports, usw.

 

  • Steuerknacker-Tipp: Handwerker-Rechnung nie bar bezahlen sondern immer überweisen! So könnt ihr angefallene Kosten unproblematisch beim Finanzamt nachweisen!

 

  • Was es dabei alles zu beachten gibt, könnt ihr direkt bei den Steuerknackern erfragen!

Kontaktiere uns telefonisch:
09924-8669123
Kontaktiere uns per E-Mail:
info@steuerknacker.de
…oder via WhatsApp
Wie hoch ist die Steuervergünstigung?

  • Bei den handwerklichen Tätigkeiten und deren steuerlichen Vergünstigungen handelt es sich um eine tatsächliche Steuerersparnis! Insgesamt können bei der Steuererklärung Kosten i.H.v maximal  6000€ berücksichtigt werden.
  • Davon werden dann 20%  direkt von eurer Steuer abgezogen. Der maximale Betrag, um den sich eure Steuerzahlung reduziert, liegt also bei 1200€.

 

  • Steuerknacker-Tipp: Hier ist der Zahlungszeitpunkt steuerlich entscheidend! Eventuell könnt ihr die Zahlungen auf zwei oder mehrere Jahre verteilen, dann könnt ihr die 1200€ Ersparnis in jedem Steuerjahr erhalten, an dem ihr einen Teil gezahlt habt!

 

  • Hinweis zum Schluss: Es gibt keine "Negativ-Steuer" - die Steuerzahlung kann nicht weniger als 0€ betragen! 

 

Jährlicher Mitgliedsbeitrag ab 48 €
Beitragsrechner

Gib dein Brutto-, oder Vorjahreseinkommen an & lasse deinen jährlichen Beitrag ermitteln.

mtl. Bruttoeinkommen
Jahresbruttoeinkommen

Die Mitgliedsbeiträge können im Rahmen der Steuererklärung abgesetzt werden.

48,00
pro Jahr

Bei den Angaben handelt es sich um einen Schätzwert. Der exakte Mitgliedsbeitrag beträgt 0,5% von deinem zu versteuernden Einkommen